Rosamunde Pilcher: Vier Jahreszeiten - 1. Winterwende/2. Das Geschenk des Frühling

- | Deutschland/Österreich 2009 | 89/89 Minuten

Regie: Giles Foster

Zweiter Teil des "Vier Jahreszeiten"-Zyklus nach Rosamunde Pilcher als Doppelfolge: In "Winterwende" bereitet sich die altehrwürdige Familie Combe auf ihrem Stammsitz auf eine Traumhochzeit vor, es kommt zu mehrfachen Familienzusammenführungen, und auch das Missverständnis um einen vermeintlichen Selbstmord, der nie stattfand, wird geklärt. "Geschenk des Frühlings" beginnt mit einer Testamentseröffnung, weil das betagte Familienoberhaupt den Aufregungen erlegen ist; nach und nach tauchen verschiedene Testamentsversionen auf, und die Aufteilung des Erbes sorgt zeitweilig für böses Blut. Doch im Sinne der sentimentalen (Fernseh-)Unterhaltung herrscht am Ende eitel Sonnenschein. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FOUR SEASONS: WINTER/SPRING
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Produktionsjahr
2009
Regie
Giles Foster
Buch
Matthew Thomas · T. R. Bowen
Kamera
Tony Imi
Musik
Richard Blackford
Darsteller
Senta Berger (Julia Combe) · Natalia Wörner (Charlotte Combe) · Tom Conti (Charles Combe) · Michael York (Stephen Combe) · Frank Finlay (Alexander Combe)
Länge
89
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
Concorde/Eurovideo (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren