Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!

Jugendfilm | USA 2010 | 93 Minuten

Regie: Thor Freudenthal

Ein schmächtiger Junge und sein bester Freund setzen alles dran, um an der Junior High School einen Eintrag ins Jahrbuch zu erlangen. Doch alle Versuche, zu den coolsten Jungs auf dem Schulhof zu zählen, scheitern. Eine überraschend pointierte Komödie, die aus den anekdotenhaften Episoden der Romanvorlage eine stimmige Geschichte über Schule als vermeintlichen Ort des Schreckens macht, wobei die Erkenntnis, dass erst Selbstvertrauen und Freundschaft die Wege ebnen, altersgerecht verpackt wird. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
DIARY OF A WIMPY KID
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2010
Regie
Thor Freudenthal
Buch
Jackie Filgo · Jeff Filgo · Gabe Sachs · Jeff Judah
Kamera
Jack N. Green
Musik
Theodore Shapiro
Schnitt
Wendy Greene Bricmont
Darsteller
Zachary Gordon (Greg Heffley) · Robert Capron (Rowley Jefferson) · Rachel Harris (Susan Heffley) · Steve Zahn (Frank Heffley) · Connor Fielding (Manny Heffley)
Länge
93 Minuten
Kinostart
16.09.2010
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Jugendfilm | Komödie | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Drehbuchautors sowie ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In vielen Jugendfilmen sind die Protagonisten mit einer Art moralischem Kompass ausgestattet, und nur die Unbill der Außenwelt sorgt für Probleme, die ihre Geschichte bestimmen. Greg, ein schmächtiger Junge, der gerade in die Mittelstufe kommt, ist da erfrischend anders. Um sich in seiner Schule behaupten zu können und positiv aufzufallen, will er einen Titel erlangen, der ihn ins Jahrbuch bringt. Er versucht, sich mit seinem noch kindlicheren, ihn aber um etliche Zentimeter überragenden Freund Rupert in verschiedenen außerschulischen Aktivitäten wie Wrestling oder der Kreation des Schul-Comics, scheitert dab

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren