30 Minuten oder weniger

Krimi | USA 2011 | 83 Minuten

Regie: Ruben Fleischer

Ein ahnungsloser Pizza-Lieferant wird erpresst, eine Bank zu überfallen, indem man ihm eine Bombenweste umschnallt. Unversehens findet er sich in einer gefährlichen Intrige wieder, die den unbedarften jungen Mann heillos überfordert. Ebenso einfalls- wie seelenlose Krimikomödie, die an schlecht gezeichneten Figuren und der allzu dürftigen Handlung scheitert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
30 MINUTES OR LESS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2011
Regie
Ruben Fleischer
Buch
Michael Diliberti
Kamera
Jess Hall
Musik
Nathan Barr · Ludwig Goransson
Schnitt
Alan Baumgarten
Darsteller
Jesse Eisenberg (Nick) · Danny McBride (Dwayne) · Aziz Ansari (Chet) · Nick Swardson (Travis) · Dilshad Vadsaria (Kate)
Länge
83 Minuten
Kinostart
24.11.2011
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Komödie
Diskussion
Wenn die beiden „Hangover“-Filme (fd 39 395, fd 40 491) etwas bewiesen haben, dann, dass es ein großes Publikum für Komödien gibt, in denen Skurrilität klassisch konstruierte Gags ersetzen kann. Auch „30 Minuten oder weniger“ ist eine Komödie, die darauf vertraut, dass allein schon das Bizarre der Situationen Lacher provozieren wird. Regisseur Ruben Fleischer hat mit „Zombieland“ (fd 39 623) einen Film gedreht, der vor dem Hintergrund eines vertrauten Genres sein Potenzial aus dem verblüffenden Eigensinn seiner Figuren schöpfte. Diese Gratwanderung, will ihm hier nicht mehr gelingen. Jesse Eisenberg, nicht

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren