Tod einer Brieftaube

- | Deutschland 2011 | 90 Minuten

Regie: Markus Imboden

Durch eine Brieftaube, an deren Fuß eine Nachricht befestigt ist, kommen zwei norddeutsche Dorfpolizisten und ein Privatdetektiv einem Entführungsfall auf die Spur. Am Ort des Geschehens erklärt sich einer der Polizisten bereit, das Lösegeld zu übergeben. Doch die Aktion läuft aus dem Ruder, und auch er landet in der Gewalt der Kidnapper, die nun die Lösegeldforderung in die Höhe schrauben. Jetzt schlägt die Stunde des Privatdetektivs. Unterhaltsame (Fernseh-)Kriminalfilm-Groteske mit trocken servierter Komik, die trotz geringer erzählerischer Dichte famos unterhält. Der zweite Fall für Detektiv Zehender (nach "Mörderisches Wespennest", 2010). - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Markus Imboden
Buch
Holger Karsten Schmidt
Kamera
Peter von Haller
Musik
Detlef Petersen
Schnitt
Ursula Höf
Darsteller
Hinnerk Schönemann (Finn Zehender) · Thomas Thieme (Gerhard Mühlfellner) · Daniela Schulz (Anna Wippermann) · Katja Danowski (Agnes Sonntag) · Stephanie Eidt (Karin Herzog)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren