Zwischenfall in Benderath

Drama | DDR 1956 | 98 Minuten

Regie: János Veiczi

Ein jüdischer Oberschüler kann sich nur mit Hilfe einiger Freunde gegen die Rassenhetze eines Lehrers durchsetzen. Das Thema - wiederauflebender Nazismus und Judenhass in der Bundesrepublik der 50er Jahre - wird durchaus ergreifend behandelt. Durch Verzeichnungen bringt sich der Film aber letztlich um einen Teil seiner Glaubwürdigkeit. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1956
Regie
János Veiczi
Buch
Curt Corrinth · János Veiczi
Kamera
Hans Hauptmann
Musik
Adolf Fritz Guhl
Schnitt
Friedel Welsandt
Darsteller
Uwe-Jens Pape (Jakob Lewin) · Hartmut Reck (Hans Hellmann) · Gerhard Rachold (Rudolf Hacker) · Renate Küster (Regine Stolterhof) · Barbara Rost (Grete Fanner)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren