Peak - Über allen Gipfeln

Dokumentarfilm | Deutschland/Italien 2011 | 95 (24 B./sec.)/91 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Hannes Lang

Winter, Sonne, Schnee: Das geht selbst in der Schweiz nur noch mit energiefressenden Kanonen. Um Touristen wird mit harten Bandagen gerungen. Während die einen keine Alternativen dazu sehen, sorgen sich andere um die Folgen für Natur und Menschen. Der visuell wie auch akustisch beindruckende Dokumentarfilm lässt mit spektakulären Aufnahmen beide Sichtweisen unkommentiert nebeneinander stehen und schafft mitunter unwirkliche, zugleich seltsam ästhetische Bilder, die beeindrucken und nachhaltig zur Auseinandersetzung anregen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
PEAK - UN MONDO AL LIMITE
Produktionsland
Deutschland/Italien
Produktionsjahr
2011
Regie
Hannes Lang
Buch
Mareike Wegener · Hannes Lang
Kamera
Hajo Schomerus · Thilo Schmidt
Musik
Benedikt Schiefer
Schnitt
Stefan Stabenow
Länge
95 (24 B./sec.)/91 (25 B./sec.) Minuten
Kinostart
28.03.2013
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
farbfilm (16:9, 1.78:1, DD5.1 ital./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wer im Winterurlaub in die Schweiz fährt, sucht schneesichere Pisten und eine spektakuläre Bergwelt, die ihm kleine Fluchten von seinem hektischen Alltagsleben bescheren. All das hat die Schweiz in hohem Maße zu bieten. Aber auch hier ist längst nicht mehr alles Natur, was nach Natur aussieht. Der Klimawandel bringt es mit sich, dass der Pulverschnee immer häufiger mit gigantischem Energieaufwand aus Kanonen auf die Berghänge gebracht wird und Gletscher im Sommer mit Planen abgedeckt werden, um ihr Abschmelzen zu verlangsamen. Zudem verlangen die Touri

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren