Scorpions - Forever And A Day

Dokumentarfilm | Deutschland 2014 | 104 Minuten

Regie: Katja von Garnier

Im März 2011 startete die deutsche Rock-Band „Scorpions“ ihre Abschiedstournee, doch ihre Ankündigung, damit ihre internationale Karriere beenden zu wollen, nahmen die Musiker noch während der Konzertreise wieder zurück. Der Dokumentarfilm begleitet die Band auf ihrer Tour rund um den Globus und lässt zwischen den Auftritten Musiker und zahlreiche Weggefährten zu Wort kommen. Eine opulente, filmisch indes wenig inspirierte Denkmalpflege für "Scorpions-Fans, die allenfalls durch nostalgische Archivbilder und Anekdoten einen gewissen Reiz verströmt. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Katja von Garnier
Buch
Katja von Garnier
Kamera
Bella Halben · Torsten Breuer · Kai Fink · Michael Dreyer · Anton Klima
Schnitt
Dirk Grau · Oli Weiss
Länge
104 Minuten
Kinostart
26.03.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Als die Mitglieder der deutschen Metal-Band „Scorpions“ 2010 ankündigten, sich im Jahr 2012 aufs Altenteil zurückziehen zu wollen, zollte man ihnen Respekt. Selbst Kritiker, die mit ihrer Musik nie viel anzufangen wussten, fanden lobende Worte, dass die Männer um die beiden Band-Gründer, den Sänger Klaus Meine und den Gitarristen Rudolf Schenker, offenbar nicht ihr Lebensende auf der Bühne erleben wollten. Für die Fans sollte der Abschied mit einer eineinhalbjährigen „Farewell Tour“ rund um den Globus versüßt werden. Außerdem befanden

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren