Buenos Dias, Prinzessin!

Liebesfilm | Spanien 2014 | 105 Minuten

Regie: Carlos Sedes

Eine 17-Jährige muss mit ihrer Mutter nach Madrid umziehen und wird vorsorglich in eine Gruppe für Schüler mit Problemen geschickt. Nach anfänglichen Querelen schließen sich die Mitglieder der Gruppe zu einem „Club der Unverstandenen“ zusammen und werden Freunde, bis Liebesgeschichten die Harmonie gefährden. Sympathischer, glaubwürdig gespielter Mädchen-College-Film, der von Herzschmerz und großen Gefühlen über Verzweiflung bis zum Happy End alles aufbietet, was das Genre verspricht. Damit bietet er letztlich nichts Neues und verfängt sich mitunter in äußerstem Kitsch. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
EL CLUB DES LOS INCOMPRENDIDOS
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2014
Regie
Carlos Sedes
Buch
Ramón Campos · Gema R. Neira · Cristóbal Garrido · Adolfo Valor
Kamera
Jacobo Martínez
Musik
Federico Jusid · Ale Martí
Schnitt
Julia Juanatey
Darsteller
Charlotte Vega (Valeria) · Alex Maruny (Raúl) · Ivana Baquero (Meri) · Michelle Calvó (Elisabeth) · Andrea Trepat (Ester)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Liebesfilm

Heimkino

Verleih DVD
Capelight (16:9, 2.35:1, DD5.1 span./dt.)
Verleih Blu-ray
Capelight (16:9, 2.35:1, dts-HDMA span./dt.)
DVD kaufen

Ein Mädchen-Teenie-College-Film, der hält, was das Genre verspricht: Herzschmerz, große Gefühle, Intrigen, Verzweiflung, Happy End. Hauptfigur ist die 17-jährige Valeria, die mit ihrer Mutter nach Madrid ziehen und deshalb kurz vor ihrem Abschluss in eine neue Schule gehen muss. Damit sie dort keine Probleme bekommt, schickt ihre Mutter sie vorsorglich zum „Nachsitzen“ in die psychologisch betreute Gruppe einiger schwieriger Jugendlicher.

Diskussion
Ein Mädchen-Teenie-College-Film, der hält, was das Genre verspricht: Herzschmerz, große Gefühle, Intrigen, Verzweiflung, Happy End. Hauptfigur ist die 17-jährige Valeria, die mit ihrer Mutter nach Madrid ziehen und deshalb kurz vor ihrem Abschluss in eine neue Schule gehen muss. Damit sie dort keine Probleme bekommt, schickt ihre Mutter sie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren