The Light Between Oceans

Drama | USA/Neuseeland/Großbritannien 2016 | 134 Minuten

Regie: Derek Cianfrance

Ein traumatisierter Ex-Soldat will nach dem Ersten Weltkrieg als Leuchtturmwärter in Australien Ruhe finden. Er heiratet eine lebensfrohe Frau, doch ihr Kinderwunsch erfüllt sich nach zwei Fehlgeburten erst, als in einem Boot ein Baby anlandet, das das Ehepaar auch dann noch als ihr eigenes ausgibt, als es die leibliche Mutter identifiziert hat. Melodram um Schuld und Vergebung, das in der ersten Hälfte als großartiger Hymnus auf die Natur und die Liebe fesselt, dann aber durch allzu forcierte Überdeutlichkeiten viel von seiner Kraft einbüßt. Die Bestseller-Verfilmung glänzt in kleinen Gesten auf engstem Raum, vermag die schickalhaften Wendungen über einen großen Zeitraum hinweg aber nicht glaubwürdig zu machen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE LIGHT BETWEEN OCEANS
Produktionsland
USA/Neuseeland/Großbritannien
Produktionsjahr
2016
Regie
Derek Cianfrance
Buch
Derek Cianfrance
Kamera
Adam Arkapaw
Musik
Alexandre Desplat
Schnitt
Jim Helton · Ron Patane
Darsteller
Michael Fassbender (Tom Sherbourne) · Alicia Vikander (Isabel Graysmark) · Rachel Weisz (Hannah Roennfeldt) · Bryan Brown (Septimus Potts) · Jack Thompson (Ralph Addicott)
Länge
134 Minuten
Kinostart
08.09.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Liebesfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs zusammen mit Filmwissenschaftler Phil Solomon.

Verleih DVD
Constantin (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Constantin (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Insel, auf die es den Australier Tom Sherbourne Anfang der 1920er-Jahre verschlägt, trägt den Namen des Gottes Janus. Wie der doppelköpfige Wächter von Ursprung und Ende blickt auch Tom als neuer Leuchtturmwärter auf eine Vergangenheit zurück, die von vier Schreckensjahren als Soldat im Ersten Weltkrieg geprägt war, und vorwärts in eine Zukunft, die in der Einsamkeit des Eilands durchaus heilsam sein könnte. Janus Rock ist Toms Refugium. Für die Bewohner des Hafenstädtchens Partageuse ist Tom die Hoffnung auf Reichtum und Glück, das er mit dem Leuchtturm anlocken soll. Seinem Vorgänger waren weder Glück noch Heilung beschieden: Dessen Frau hätte den Schiffen heimlich Signale gesandt, wird Tom am Tisch von Familie Graysmark zugeraunt – ein problematischer Fall, vor allem, da die Frau seit zwei Jahren tot ist. Was wie das Fundament einer Gruselgeschichte klingt, entwickelt sich g

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren