King Arthur: Legend of the Sword

4K UHD. | Großbritannien/Australien/USA 2017 | 127 Minuten

Regie: Guy Ritchie

Visuell bombastische Fantasy-Verfilmung der Artus-Saga, die sich auf die frühen Jahre der Heldenfigur und das mächtige Schwert Excalibur konzentriert. Nach einem blutigen Putsch wächst der Königssohn unerkannt im mittelalterlichen Londinium auf. Als er sich, zum Mann gereift, als Beherrscher des Schwerts Excalibur und damit als rechtmäßiger Thronfolger erweist, gerät er ins Visier seines perfiden Onkels und wird gegen seinen Willen von Widerstandskämpfern rekrutiert. Der Film lebt vom Einsatz vorzüglicher 3D-Spezialeffekte und rasanter Schnittsequenz-Einfälle, verliert sich aber in Fantasy-Klischees. Den Figuren fehlt jede Tiefe, ihre traumatischen Leiderfahrungen wirken aufgesetzt, die Dialoge und der Plot bleiben blass.

Filmdaten

Originaltitel
KING ARTHUR: LEGEND OF THE SWORD
Produktionsland
Großbritannien/Australien/USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Guy Ritchie
Buch
Joby Harold · Guy Ritchie · Lionel Wigram
Kamera
John Mathieson
Schnitt
James Herbert
Darsteller
Charlie Hunnam (Arthur) · Jude Law (Vortigern) · Astrid Bergès-Frisbey (Mage) · Djimon Hounsou (Sir Bedivere) · Aidan Gillen (Goosefat Bill)
Länge
127 Minuten
Kinostart
11.05.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
4K UHD. | Abenteuerfilm | Drama | Historienfilm
Diskussion
Gewaltige Elefantenfüße lassen die Erde vor Camelot erzittern. Wie biegsame Rammböcke schwingen die riesigen Rüssel der Tiere quer durchs 3D-Bild und wischen Stein- und Menschenmauern hinweg, als wären sie aus Pappmaché. Dabei stammen die düster in den Himmel ragenden Türme und die sie attackierenden Kriegselefanten doch ganz offensichtlich aus der Pixelschmiede. Als echter Sohn des handwerklich orientierten Mittelalters erweist sich hingegen König Uther, als er vorsichtshalber die Krone abnimmt und sich mit seinem Schwert Excalibur in die Schlacht wirft. Es gilt, den Magier der Angreifer zu töten, um der blutigen Schimäre ein Ende zu bereiten. Für kurze Zeit kehrt daraufhin Frieden ein, bis Uther mitsamt seiner Frau dem Putsch seines Bruder Vortigern zum Opfer fällt, niedergemetzelt vor den Augen seines kleinen Sohnes Arthur, der gerade noch in ei

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren