Banana Pancakes and the Lonely Planet

Dokumentarfilm | Niederlande/Laos 2015 | 85 Minuten

Regie: Daan Veldhuizen

Dokumentarfilm über die Folgen des Individual-Tourismus in Südostasien, der anhand zweier Männer aus einem abgelegenen Dorf in Laos den unterschiedlichen Reaktionen nachspürt. Er räumt den auseinanderstrebenden Lebensanschauungen, Wünschen und Träumen der Einheimischen viel Platz ein, lässt aber auch junge Backpacker-Touristen zu Wort kommen. In sorgfältig komponierten CinemaScope-Bildern wird der schnelle technische und infrastrukturelle Wandel des Dorfs und seiner Umgebung nachgezeichnet. (O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
BANANA PANCAKES AND THE CHILDREN OF STICKY RICE
Produktionsland
Niederlande/Laos
Produktionsjahr
2015
Regie
Daan Veldhuizen
Buch
Daan Veldhuizen · Tamara Vuurmans
Kamera
Daan Veldhuizen
Schnitt
Daan Veldhuizen · Jos Driessen
Länge
85 Minuten
Kinostart
07.09.2017
Fsk
-
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
„Banana Pancakes and the Lonely Planet“ des niederländischen Regisseurs Daan Veldhuizen porträtiert zwei junge Männer aus Laos, Khao und Shai, deren abgelegenes Dorf Muang Ngoi sich für den zunehmenden Backpacker-Tourismus rüstet. Der ruhige, reflektiert unsentimentale Film lässt in erster Linie die beiden ungleichen Kindheitsfreunde zu Wort kommen. Sie können frei und unbefangen über ihre Wünsche und Träume sprechen. Der eine ist ein einfacher Bauer mit sympathisch-familiärer Verantwortung, der andere ein alleinstehender Möchtegern-Selfmade-Mann, der nach einiger Zeit in der Großstadt endlich zeigen möchte, was in ihm steckt. Denn die ländli

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren