Zwischenfall in Oglala

Dokumentarfilm | USA 1992 | 89 Minuten

Regie: Michael Apted

Im Juni 1975 wurden im Pine-Ridge-Indianerreservat in South Dakota zwei FBI-Agenten und ein Indianer ermordet. Als mutmaßlichen Mörder machten die Behörden den politischen Aktivisten Sioux Leonard Peltier aus. Er wurde verhaftet und sitzt immer noch im Gefängnis, obwohl Recherchen von Bürgerrechtlern ergeben haben, daß Peltier mit großer Wahrscheinlichkeit nicht der Mörder ist. Michael Apted hat seinen Film mit journalistischem Engagement als dokumentarische Spurensuche inszeniert; das Ergebnis ist Dokumentarkino als flammender Aufruf, die Not und Diskriminierung nicht zu vergessen, denen die nordamerikanischen Ureinwohner auch heute noch ausgeliefert sind. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
INCIDENT AT OGLALA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1992
Regie
Michael Apted
Buch
Michael Apted
Kamera
Maryse Alberti
Musik
John Trudell · Jackson Browne
Schnitt
Susanne Rostock
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren