Warum wir hassen

Dokumentarfilm | USA 2019 | 200 (sechs Teile) Minuten

Regie: Geeta Gandbhir

Dokumentarische Serie, die sich aus verschiedenen Perspektiven mit dem Hass als urmenschlicher Emotion befasst. Dabei geht es um die anthropologischen Grundbedingungen des Hasses und (verhaltens-)psychologische Erkenntnisse ebenso wie um Ansätze der Sozialforschung und verschiedene konkrete Ausprägungen von Hass im Alltagsleben und in der Politik, bis hin zu Extremen wie Rassismus und Völkermord. Die Serie fragt danach, warum Menschen dazu tendieren, sich durch die Ablehnung und Ausgrenzung von anderen als Individuum und als Gruppe zu definieren und wie diese Tendenz instrumentalisiert und ideologisch verstärkt werden kann. Eine ambitionierte, facettenreiche Analyse, die versucht, das emotional aufgeladene Thema wissenschaftlich-nüchtern anzugehen und damit dazu beizutragen, fatale Verhaltensmuster zu durchschauen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
WHY WE HATE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Geeta Gandbhir · Samuel D. Pollard
Buch
Alex Gibney
Kamera
Nelson Hume
Musik
Laura Karpman
Schnitt
Daniel Coda
Länge
200 (sechs Teile) Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Serie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren