Die Geldroboter

Dokumentarfilm | Österreich 2020 | 90 Minuten

Regie: Friedrich Moser

Im weltweiten Börsenhandel hängen lukrative Geschäfte oft von blitzschnellen Reaktionen ab. Schon seit Jahren werden deshalb die leistungsstärksten Computer eingesetzt, um Investitionen zu tätigen. Der klug aufgebaute Dokumentarfilm zeigt, welche Vorteile dies den Firmen gebracht hat, aber auch, dass die Roboter durch ihre Schnelligkeit den Finanzmarkt auch zum Absturz bringen können. Dabei führt er das Problem mit zwingender Argumentation auf die grundsätzliche Idee des Hochfrequenzhandels zurück, dessen Risiken sich durch das Vertrauen auf Künstliche Intelligenz ins Unendliche zu potenzieren drohen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DIE GELDROBOTER
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2020
Regie
Friedrich Moser · Daniel Andrew Wunderer
Buch
Friedrich Moser · Martin Ehrenhauser
Kamera
Friedrich Moser
Musik
Thomas Kathriner
Schnitt
Daniel Andrew Wunderer · Friedrich Moser · Thomas Schneider
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren