Ich liebe alles, was ich an dir hasse

Komödie | Deutschland 2018 | 88 Minuten

Regie: Nadine Keil

Bei einem Urlaub im sommerlichen Italien entwickelt sich zwischen Zwillingsschwestern und ihren Schwärmen ein Liebeschaos, als sich zwei Wissenschaftler mit einem aphrodisierenden Pulver einschalten. Dieses sorgt bei bloßer Berührung dafür, dass die vier jungen Menschen sich untereinander in die jeweils falschen vergucken. Bewusst märchenhaft angehauchte Liebeskomödie mit Anleihen bei Shakespeares „Sommernachtstraum“, die allerdings eher mit groben Mitteln vorgeht. Die beabsichtigte Poesie mündet trotz der malerischen Kulisse allzu oft in Hektik und Albernheit. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Nadine Keil
Buch
Nadine Keil · Barbara te Kock
Kamera
Tim Kuhn
Musik
Franco Tortora · Tom Batoy
Schnitt
Denis Bachter
Darsteller
Maria Wördemann (Helena) · Klara Wördemann (Mia) · Aaron Arens (Finn) · Michael Kranz (Kai) · Lilly Forgách (Gerda)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Liebesfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren