Das Taebaek-Gebirge

Kriegsfilm | Südkorea 1994 | 168 Minuten

Regie: Im Kwon-Taek

Korea im Oktober 1948: Nach dem Abzug der Japaner ist das Land in zwei politische Lager gespalten. Zunächst besetzen die Linken eine Kleinstadt an der Südwestküste, doch die Regierungstruppen zwingen zum Rückzug, die Polizei macht Jagd auf versprengte Kommunisten. Unter den Häschern befindet sich auch der Bruder des linken Stadtkommandanten. Der ausbrechende Partisanenkrieg führt zu grausamen Strafexpeditionen von seiten der Regierung. Als die Amerikaner eingreifen, wendet sich das Kriegsglück zunächst erneut. Ein bewegender Abriss der jüngsten Geschichte Koreas, der die politschen Wirren deutlich zu machen versucht und komplexe historische Sachverhalte durchleuchtet. - Sehenswert.

Filmdaten

Originaltitel
TAEBAEK SANMAEK
Produktionsland
Südkorea
Produktionsjahr
1994
Regie
Im Kwon-Taek
Buch
Song Neung-Han
Kamera
Jung Il-Sung
Musik
Kim Soo-Chul
Schnitt
Park Seon-deok
Darsteller
An Sung-Kee (Bumwoo) · Kim Myung-Kon (Sangjin) · Kim Gap-Soo (Sangku) · O Jung-Hae (Schamanin) · Shin Hyun-Joon (Haseop)
Länge
168 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert.
Genre
Kriegsfilm | Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren