© ZDF/ARD Degeto/Erika Hauri

Zimtstern und Halbmond

Montag, 16.12.2019

Eine Komödie um ein christlich-deutsches Ehepar, das zu Weihnachten damit klarkommen muss, dass seine Tochter ihren muslimischen Freund mitbringt und Heiratspläne verkündet

Diskussion

Die vermeintliche Toleranz von Gottfried (Robert Atzorn) und seiner Frau Lisbeth (Gundi Ellert), eines gutbürgerlichen Ehepaars in mittleren Jahren, wird auf die Probe gestellt, als Tochter Barbara (Lisa Potthoff) an Heiligabend ihren Freund, einen muslimischen Palästinenser (Omar Sl-Saeidi), mit nach Hause bringt. Kaum haben sich die Wogen aus schlummernden Vorurteilen und elterlichem Beschützerinstinkt gelegt, verkündet das junge Paar auhc noch seine Heiratspläne. Die Frage, ob der katholische Pfarrer oder ein Imam die Trauung vornehmen soll, bringt beide Familien in Rage. Eine amüsante (Fernseh-)Komödie, die einerseits Sympathie für die Figuren und ihre Gefühle und Werte aufbringt, andererseits die Absurditäten der zugrundeliegenden Vorurteile mit gepfefferten Dialogen und komischen Einlagen aufs Korn nimmt und dabei für Toleranz wirbt. - Ab 14.

Hier geht es zum Film in der 3sat Mediathek



Foto: © ZDF/ARD Degeto/Erika Hauri

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren