© Paramount/Universal

Die üblichen Verdächtigen (zdf_neo)

Montag, 13.06.2022

25.6., 23.25-01.05, zdf_neo

Diskussion

Was ist in jener blutigen Nacht wirklich geschehen, in der auf einem Schiff im Hafen von San Pedro ein Zusammenstoß zwischen Gangstern und eine Explosion diverse Menschenleben gekostet haben? Der einzige überlebende Zeuge ist der körperbehinderte Kleinkriminelle Roger "Verbal" Kint (Kevin Spacey), und entsprechend nimmt ihn der ermittelnde Inspektor vom Zoll in die Mangel. Verbal erzählt ihm im Verhör eine Geschichte, die ca. sechs Wochen vorher einsetzt: Damals traf Verbal zufällig (?) während einer Gegenüberstellung bei der Polizei vier andere Gangster, und aus der gegensätzlichen Gruppe formierte sich eine schlagkräftige Verbrecherbande unter der Führung von Dean Keaton (Gabriel Byrne), einem ehemaligen Polizisten. Die Fünf unternahmen diverse gemeinsame Coups – und gerieten schließlich an einen Mittelsmann des „Teufels“ höchstselbst, eines legendären Gangsterbosses namens Keyser Söze, der ihnen jenen Auftrag erteilte, der sie schließlich auf das Schiff im Hafen von San Pedro führte...

Mit „Die üblichen Verdächtigen“ (1995) gelang Regisseur Bryan Singer und Drehbuchautor Christopher McQuarrie einer stilbildenden Thriller der 1990er – ein mit Rückblenden und dem Motiv des unzuverlässigen Erzählers virtuos arbeitendes kriminalistisches Vexierspiel. Mit zahlreichen Anspielungen auf die Filmgeschichte inszeniert, baut er ganz auf stilistische Pointierung und ein überraschendes Finale, in dem Fakt und Fiktion virtuos relativiert werden. – Ab 16

Filmdetails
Kommentar verfassen

Kommentieren