Kaiser Joseph und die Bahnwärtertochter

Komödie | Österreich 1962 | 84 Minuten

Regie: Axel Corti

Eine resolute Bahnwärtertochter rettet den österreichischen Kaiser Joseph II. vor einem Attentat durch den Räuber Rinaldo Rinaldini und wird daraufhin in den Adelsstand erhoben. Dem Vater wird seine andauernde Wilderei verziehen. Verfilmung einer populären Volkstheaterposse, die Kaiser, Hof und Technik parodiert und österreichische Eigenarten aufs Korn nimmt. Nicht sonderlich tiefschürfende, aber liebenswert-amüsante Unterhaltung mit gut aufgelegten, behutsam geführten Schauspielern. Hans Moser ist in seiner letzten Filmrolle zu sehen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1962
Regie
Axel Corti
Buch
Rüdiger von Schmeidl
Kamera
Walter Heinzel
Musik
Bert Breit
Darsteller
Hans Moser (Bahnwärter Zwölfaxinger) · Inge Konradi (seine Tochter) · Hans Holt (Kaiser Joseph II.) · Franz Muxeneder (Franz Teuxelsieder) · Paula Pfluger (Witwe Gackermaier)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren