Denkt bloß nicht, daß wir heulen

Drama | USA 1970 | 102 Minuten

Regie: Stanley Kramer

Sechs Jungen, die sämtlich ein gestörtes Verhältnis zu den Eltern haben, werden in ein Jungen-Camp geschickt, sind aber auch dort bald als verlachte Gruppe isoliert. Durch die Befreiung einer Büffelherde, bei der einer von ihnen getötet wird, finden sie ihre Selbstbestätigung. Suggestive Mischung von Abenteuerdramatik, Lagerromantik, Melodram und Gesellschaftskritik; die Auseinandersetzung mit dem "american way of life" gerät allerdings durch die glatte Inszenierung in den Hintergrund. (DDR-Titel: "... und sie sind nur Kinder") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BLESS THE BEASTS AND CHILDREN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1970
Regie
Stanley Kramer
Buch
Mac Venoff
Kamera
Michel Hugo
Musik
Barry DeVorzon · Perry Botkin jr.
Darsteller
Bill Mumy (Teft) · Darryl Glaser (Goodenow) · Marc Vahanian (Lally 2) · Barry Robins (Cotton) · Miles Chapin (Shecker)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren