Einer frißt den anderen

Gangsterfilm | BR Deutschland/Italien 1963 | 78 Minuten

Regie: Ray Nazarro

Auf einer einsamen Insel entbrennt zwischen einem Gangsterduo und diversen Verfolgern ein mörderischer Kampf um den Besitz einer Million Dollar. Hemmungslose Geldgier zieht Wahnsinn und Vernichtung nach sich - diese simple "Moral" untermauert der Film mit zahlreichen überflüssigen Brutalitäten und einem Minimum an Handlung. Schund.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland/Italien
Produktionsjahr
1963
Regie
Ray Nazarro
Buch
Robert Hill · Michael Elkins
Kamera
Riccardo Pallottini
Musik
Carlo Savina
Schnitt
Gene Ruggiero
Darsteller
Cameron Mitchell (Lylle Corbett) · Elisabeth Flickenschildt (Xenia) · Pinkas Braun (Morelli) · Jayne Mansfield (Darlene) · Dody Heath (Sandra)
Länge
78 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18; nf
Genre
Gangsterfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren