Feuriges Blut, wilde Leidenschaft

Melodram | Frankreich/Italien 1953 | 100 Minuten

Regie: Georges Rouquier

Der alternde Stierkampfstar Ricardo hat Angst vor der Arena, aber seiner Mätresse und seinem Impresario gelingt es, ihn noch einmal zum Kampf zu überreden. Seine Liebe zu Pili kann nicht in Erfüllung gehen, er stirbt an den Verletzungen seines letzten Kampfes. Eine sorgfältige Romanverfilmung mit hervorragenden Stierkampfszenen und einer exzellenten Licht- und Farbdramaturgie. Die Geschichte selbst ist auch durch die guten Schauspieler nicht zu retten; ein Melodram mit gelegentlichen Anfällen von Leidenschaft, die eher komisch wirken. (DDR- und Fernsehtitel: "Blut und Licht") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SANG ET LUMIERES
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1953
Regie
Georges Rouquier
Buch
Maurice Barry
Kamera
Maurice Barry
Musik
Raymond Legrand
Darsteller
Daniel Gélin · Zsa Zsa Gabor · Henri Vilbert · Arnoldo Foà · Christine Carère
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren