Agenten sterben zweimal

Spionagefilm | Großbritannien 1983 | 89 Minuten

Regie: Terence Young

Ein britischer Geheimagent läuft zu den Russen über, wird mit einer neuen Identität ausgestattet und kehrt in sein Heimatland als Spion zurück. Er läßt sich jedoch für keine Seite einspannen und spielt sowohl den englischen Geheimdienst als auch den KGB aus. Wenig attraktiver Agentenfilm, in dem sich Michael Caine und Laurence Olivier zum ersten Mal seit "Mord mit kleinen Fehlern" (1972) in einem Film wiederbegegnen. (TV-Titel auch: "Das Spiel des Überläufers")

Filmdaten

Originaltitel
THE JIGSAW-MAN
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1983
Regie
Terence Young
Buch
Peter Hunt · Alan Strachan · Jo Eisinger
Kamera
Freddie Francis
Musik
John Cameron
Schnitt
Derek Trigg
Darsteller
Michael Caine (Kuzminsky) · Laurence Olivier (Admiral Scaith) · Robert Powell (Jaime Fraser) · Susan George (Penelope Kimberley) · Charles Gray (James Chorley)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Genre
Spionagefilm | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren