Tarantula

Science-Fiction | USA 1955 | 80 Minuten

Regie: Jack Arnold

Beim Brand eines Laboratoriums in der kalifornischen Wüste, wo ein Forscher mit Wachstumsbeschleunigungen experimentiert, entweicht eine Giftspinne. Bald erreicht das Tier die monströsen Ausmaße eines Hochhauses und droht ganze Städte auszurotten, bis es amerikanische Düsenbomber im Luftangriff mit Napalm töten. Ein mit einfachen dramaturgischen Mitteln, aber spannend und stilsicher inszenierter Gruselfilm, der zu einem Klassiker des Genres wurde. Beiläufig, aber wirkungsvoll entwickelt er eine unterschwellige erotische und politische Mythologie: die Spinne als Inkarnation bedrohlicher Triebe, aber auch als Ausdruck wachsender Ängste vor einem Atomkrieg.

Filmdaten

Originaltitel
TARANTULA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1955
Regie
Jack Arnold
Buch
Robert M. Fresco · Martin Berkeley
Kamera
George Robinson
Musik
Joseph Gershenson
Schnitt
William Morgan
Darsteller
John Agar (Dr. Matt Hastings) · Mara Corday (Stephanie "Steve" Clayton) · Leo G. Carroll (Prof. Gerald Deemer) · Nestor Paiva (Sheriff Andrews) · Ross Elliott (Joe Burch)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12 (fr. ab 18; nf)
Genre
Science-Fiction | Horror

Heimkino

Die Extras der wertig aufgemachten BD umfassen u.a. ein längeres Interview mit Regisseur Jack Arnold (26 Min.) sowie die dt. Super-8-Version des Films (8 Min.).

Verleih DVD
Universal (FF, Mono engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, FF & 1.78:1, dts-HDMA Mono engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren