In Hamburg sind die Nächte lang

Krimi | BR Deutschland 1955 | 100 Minuten

Regie: Max Michel

Der Geheimsekretär eines absonderlichen Millionärs wird als Erpresser entlarvt. Kriminal- und Abenteuerfilm, der bis auf die annehmbaren darstellerischen Leistungen nur Mittelmaß bietet. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1955
Regie
Max Michel
Buch
Peter Francke
Kamera
Karl Schröder
Musik
Karl Bette
Schnitt
Lieselotte Prattes
Darsteller
Barbara Rütting · Alexander Golling · Erwin Strahl · Dorit Kreysler · Gustl Gstettenbaur
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Krimi | Abenteuer | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren