Wenn die Conny mit dem Peter

Komödie | BR Deutschland 1958 | 106 Minuten

Regie: Fritz Umgelter

Im Landschulheim Werneck gründen die Teenager eine Band, deren Star die singende, tanzende und steppende Schülerin Conny ist. Als die Mutter des Bandleaders Peter erkrankt, beschafft man mit vereinten Kräften das Geld für eine Operation. Beim Abschlußkonzert wippt sogar der Lehrkörper im Schlagerrhythmus. Der Prototyp jener Teenager-Komödien, mit denen die bundesdeutsche Filmwirtschaft in den 50er Jahren auf die aus den USA importierte neue Jugendkultur reagierte. Peter Kraus ist ein bieder-braver Presley-Verschnitt, Conny Froboess gibt das saubere Mädchen von nebenan. Nur noch als Zeitdokument interessant. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1958
Regie
Fritz Umgelter
Buch
Aldo von Pinelli · Joachim Wedekind
Kamera
Werner M. Lenz
Musik
Werner Scharfenberger
Schnitt
Walter von Bonhorst
Darsteller
Conny Froboess (Conny) · Peter Kraus (Peter) · Loni Heuser (Lehrerin Frl. Säuberlich) · Rudolf Vogel (Generaldirektor) · Peter Vogel (Harry Specht)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie | Musikfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren