100 Dollar mehr, wenn's ein Junge wird

- | USA 1970 | 105 Minuten

Regie: James Bridges

Ein junges Hippiepaar im Kalifornien der frühen 70er Jahre erklärt sich bereit, für ein wohlhabendes Ehepaar, das keine Kinder bekommen kann, gegen Geld ein Kind zu zeugen. Als die Frau schwanger wird, versucht die künftige Adoptivmutter, Einfluß auf ihr Leben zu nehmen. Im ersten Spielfilm von James Bridges ("Das China-Syndrom") liegt die Qualität des Drehbuchs noch deutlich über der der Inszenierung, dennoch ist eine subtile Studie entstanden, die menschliche Beziehungen und Verhaltensweisen unter ungewöhnlichen Umständen thematisiert. Dem nach wie vor aktuellen Thema nähert der Film sich mit großer Sorgfalt.

Filmdaten

Originaltitel
THE BABY MAKER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1970
Regie
James Bridges
Buch
James Bridges
Kamera
Charles Rosher jr.
Musik
Fred Karlin
Schnitt
Walter Thompson
Darsteller
Scott Glenn (Tad) · Barbara Hershey (Tish) · Collin Wilcox-Horne (Suzanne) · Sam Groom (Jay) · Lili Valenty (Mrs. Culnick)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren