The Killing Game

Psychothriller | USA 1996 | 98 Minuten

Regie: Evan C. Crooke

Der Besitzer eines kleinen Weingutes wird unwissentlich Zeuge am Mord an einer vierköpfigen Familie. Als er sich auf Drängen seiner Frau der Polizei als Zeuge zur Verfügung stellt und seine Aussage unter Hypnose macht, wird deutlich, daß er mehr gesehen hat, als er zugeben wollte. Sorgfältig konstruierter Psychothriller mit vielen Überraschungsmomenten, der die Handlungselemente des Genre geschickt kombiniert. Durch die ambivalente Zeichnung der Hauptfigur wird die Spannung auf einem konstant hohen Niveau gehalten. Die hölzern agierenden Darsteller schmälern allerdings die Wirkung des Films, der ansonsten ansprechende Genre-Unterhaltung bietet.

Filmdaten

Originaltitel
THE KILLING JAR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Evan C. Crooke
Buch
Mark Mullin
Kamera
Michael G. Wojciechowski
Musik
David Williams
Schnitt
Fred Wardell
Darsteller
Brett Cullen (Michael Sanford) · Tamlyn Tomita (Diane Sanford) · Wes Studi (Cameron) · Xander Berkeley (Danny Evans) · M. Emmet Walsh (Sheriff Foley)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Psychothriller

Diskussion
Eines Nachts fährt der Besitzer eines kleinen Weingutes an einem am Rande einer einsamen Landstraße geparkten Wagen vorbei. Am nächsten Tag erfährt er, daß in dieser Nacht in diesem Auto eine vierköpfige Familie a

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren