Der Musterschüler

Literaturverfilmung | USA 1997 | 111 Minuten

Regie: Bryan Singer

Ein 16-jähriger High-School-Schüler entdeckt die wahre Identität eines Nazi-Schergen und erpreßt den alten Mann, der ihm detailliert aus erster Hand von den Gräueltaten in den deutschen Konzentrationslagern berichten soll. Verfilmung der gleichnamigen Novelle von Stephen King, die weit hinter der Radikalität und Sprengkraft der Vorlage zurückbleibt, vor allem weil sie den skrupellos mordenden Musterschüler zu einem lediglich "fiesen" Charakter verniedlicht. In Erinnerung bleiben nur die hervorragenden schauspielerischen Leistungen der beiden Hauptdarsteller.

Filmdaten

Originaltitel
APT PUPIL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Bryan Singer
Buch
Brandon Boyce
Kamera
Newton Thomas Sigel
Musik
John Ottman
Schnitt
John Ottman
Darsteller
Brad Renfro (Todd Bowden) · Ian McKellen (Kurt Dussander) · Joshua Jackson (Joey) · Bruce Davison (Richard Dowden) · Ann Dowd (Monica Bowden)
Länge
111 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Literaturverfilmung | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Erzählt wird die altbekannte Boy-Hero-Geschichte unter umgekehrten Vorzeichen. Nicht Anleitung zum Guten, sondern Zeugnis über das Böse verlangt der 16jährige Todd Bowden erpresserisch von dem Alt-Nazi Kurt Dussander, der seit Jahrzehnten unerkannt und unbehelligt in einer US-amerikanischen Kleinstadt unter dem Namen Arthur Denker lebt. Bis eines regnerischen Abends Todd ihn im Bus erkennt. Der geschichtsinteressierte Junge aus gutem Hause ist fasziniert von den in den deutschen Konzentrationslagern begangenen Greueltaten. Als Gegenleistung für die Wahrung von Dussanders wahrer Identität will der High-School-Schüler deshalb von dem SS-Schergen aus erster Hand und im Detail wissen, was in den Gaskammern passierte und was man sich in der Schule nicht zu sagen traut. Diese exklusive und pervertierte Form der Oral History wird für Todd zu einem Erweckungserlebnis der besonderen Art und markiert den Beginn einer gegenseitigen Abhängigkeit. Nach anfänglichem Widerstreben braucht de

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren