L.A. without a Map

- | Finnland/Großbritannien/Frankreich 1998 | 107 Minuten

Regie: Mika Kaurismäki

Ein junger schottischer Bestattungsunternehmer mit schriftstellerischen Ambitionen verliebt sich in eine amerikanische Touristin und reist ihr nach. Völlig überrascht von seinen ernsten Absichten, vertröstet ihn die junge Frau, die an ihrer Karriere als Schauspielerin arbeitet, um ihn schließlich doch zu erhören. Doch das junge Eheglück ist weiteren Belastungen im Schmelztiegel der Filmszene von Los Angeles ausgesetzt. Eine mit Filmzitaten gespickte, leichthändig inszenierte Komödie, die vor allem durch die launig aufspielenden Hauptdarsteller unterhält. Durch die zahlreichen Cameo-Auftritte bekannter Filmgrößen wird der Film zudem zu einer köstlichen Charade. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
L.A. WITHOUT A MAP
Produktionsland
Finnland/Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
1998
Regie
Mika Kaurismäki
Buch
Mika Kaurismäki · Richard Rayner
Kamera
Michel Amathieu
Musik
Sebastian Cortella
Schnitt
Ewa J. Lind
Darsteller
David Tennant (Richard) · Vinessa Shaw (Barbara) · Vincent Gallo (Moss) · Julie Delpy (Julie) · Joe Dallesandro (Michael)
Länge
107 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.

Diskussion
Der finnische Filmemacher Mika Kaurismäki erreichte nie den Kultstatus seines Bruders Aki und verschwand nach einigen respektablen (Programm-)Kinoerfolgen in den 80er-Jahren („Schatten im Paradies“, fd 26 851; „Zombie and the Ghost Train“, fd 29 751) im filmischen Mittelmaß. Nun legt er mit dieser internationalen Großproduktion eine Komödie vor, deren leichten, präzise getimten Inszenierungsstil man ihm eigentlich nicht zugetraut hätte. Der auf einem autobiografisch gefärbten Roman basierende Film erzählt die Geschichte des jungen schottischen Bestattungsunternehmers Richard, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Hals über Kopf verliebt er sich in die amerikanische Touristin Barbara, die er auf einem Friedhof kennen lernt. Ihre eher beiläufige Einladung, doch vorbeizusch

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren