Verlorene Liebesmüh'

Musical | Großbritannien/USA 2000 | 93 Minuten

Regie: Kenneth Branagh

Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks von William Shakespeare, die auf die zeitgenössischen Anspielungen verzichtet und die Handlung um die Errichtung eines wissenschaftlichen Utopias in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts verlegt. Zugleich wird das Stück durch die Verwendung vieler Gesangs- und Tanznummern in den Rang eines eleganten Musicals erhoben, was die Zeitlosigkeit der Liebesgeschichte noch unterstreicht. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LOVE'S LABOUR'S LOST
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Kenneth Branagh
Buch
Kenneth Branagh
Kamera
Alex Thomson
Musik
Patrick Doyle
Schnitt
Neil Farrell · Dan Farrell
Darsteller
Kenneth Branagh (Biron) · Alessandro Nivola (König von Navarra) · Alicia Silverstone (Prinzessin von Frankreich) · Natascha McElhone (Rosaline) · Matthew Lillard (Longaville)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Musical | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Highlight (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Herbst 1939. Während eine politische Katastrophe in der Luft liegt, beherrschen ganz andere Nachrichten die öffentliche Diskussion in Königtum Navarra. Der junge König persönlich und drei seiner Hofherren planen die Umformung seines Hofs zu einer Art wissenschaftlichem Utopia: Wöchentliches Fasten, täglich drei Stunden Schlaf und vor allem der Ausschluss von Frauen sollen für drei Jahre für ein Klima ungestörten Studierens garantieren. Allen Einwänden des eher pragmatisch orientierten Biron zum Trotz leistet das Quartett schließlich den gemeinsamen Eid auf die Einhaltung dieser Regeln. Der Enthusiasmus wird auf eine ernste Probe gestellt, als die Prinzessin von Frankreich das Land in offizieller Mission besucht. Zwar bietet der von ihr überbrachte Vertragsentwurf in schwieriger Zeit die Chance zu einer Entspannung im belasteten Verhältnis zwischen beiden Ländern, doch der König bleibt seinen Prinzipien treu: Die Prinzessin und ihre drei

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren