High Crimes - Im Netz der Lügen

- | USA 2002 | 115 Minuten

Regie: Carl Franklin

Eine Strafverteidigerin kämpft vor einem Militärgericht um das Leben ihres Mannes, der beschuldigt wird, vor mehr als zehn Jahren in San Salvador eine Gruppe unschuldiger Zivilisten erschossen zu haben. Um charakterliche Spannung bemühter Film, der aber den Klischees einschlägiger Militärdramen erliegt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HIGH CRIMES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2002
Regie
Carl Franklin
Buch
Yuri Zeltser · Grace Cary Bickley
Kamera
Theo van de Sande
Musik
Graeme Revell
Schnitt
Carole Kravetz
Darsteller
Ashley Judd (Claire Kubik) · Morgan Freeman (Charles Grimes) · Jim Caviezel (Ronald Chapman) · Adam Scott (Lt. Terrence Embry) · Amanda Peet (Jackie Grimaldi)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Fox
DVD kaufen
Diskussion
Obwohl die Story in Kurzfassungen, die lange vor der Premiere des Films im Internet und anderswo verbreitet wurden, nicht gerade originell klang, war „High Crimes“ dennoch ein Film, auf den man hohe Erwartungen setzen konnte. Ashley Judd und Morgan Freeman besitzen die seltene Gabe, ihre Figuren mit einer Individualität auszustatten, die vom Drehbuch nicht notwendig vorgegeben sein muss. Und Carl Franklin hat sich mit Filmen wie „One False Move“ (fd 30 266), „Teufel in Blau“ (fd 31 897) und „Familiensache“ (fd 33 596) als ein Regisseur profiliert, der auch in genreüblichen Geschichten die Charaktere in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken versteht. Während der Dreharbeiten verriet Franklin in einem Interview, was ihn motiviert hatte, dieses Projekt anzune

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren