Nijinski (1997)

- | Australien/USA/Niederlande/Schweden/Deutschland 2001 | 90 Minuten

Regie: Paul Cox

Das Leben des legendären Tänzers Waslaw Nijinski (1888-1950), gestaltet nach seinen Tagebuchaufzeichnungen, die auch seine zunehmende Realitätsflucht und seine Entfremdung von Familie und Freunden dokumentieren. Der Film meidet eine lineare Erzählung, sondern blendet blitzlichtartig verschiedene Szenen auf, wobei er inszenatorisch eine Mischung aus Dokumentaraufnahmen, Ballettaufführungen, Fotomontagen, Landschaftsaufnahmen und fiktiven Szenen nutzt, um sich der ebenso genialen wie gespaltenen Persönlichkeit zu nähern. Ein eher befremdliches Künstlerporträt, das dem Zuschauer einiges abverlangt.

Filmdaten

Originaltitel
THE DIARIES OF VASLAV NIJINSKI
Produktionsland
Australien/USA/Niederlande/Schweden/Deutschland
Produktionsjahr
2001
Regie
Paul Cox
Buch
Paul Cox
Kamera
Paul Cox · Hans Sonneveld
Musik
Paul Grabowsky
Schnitt
Paul Cox
Darsteller
Delia Silvan (Romola) · Chris Haywood (Oscar) · Hans Sonneveld (Doktor) · Oliver Streeton (Psychiater) · Derek Jacobi (Nijinskis Stimme)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren