Guess Who - Meine Tochter kriegst du nicht

- | USA 2005 | 106 Minuten

Regie: Kevin Rodney Sullivan

Eine junge schwarze Frau bringt ihren weißen Freund mit ins elterliche Haus, wo er vom Vater skeptisch beäugt und erst nach einigen Irrungen und Wirrungen als künftiger Schwiegersohn akzeptiert wird. Komödiantisches Remake von Stanley Kramers Melodram "Rat mal, wer zum Essen kommt" (1967), das nicht immer die Balance zwischen Ironie und Klamauk hält, dank des spielfreudigen Ensembles aber weitgehend unterhält und auch manch nachdenklich stimmenden Ansatz hinterlässt. Unnötig ist die mitunter sexualisierte Sprache. - Ab 12 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
GUESS WHO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Kevin Rodney Sullivan
Buch
David Ronn · Jay Scherick · Peter Tolan
Kamera
Karl Walter Lindenlaub
Musik
John Murphy
Schnitt
Paul Seydor
Darsteller
Bernie Mac (Percy Jones) · Ashton Kutcher (Simon Green) · Zoë Saldana (Theresa Jones) · Judith Scott (Marilyn Jones) · Hal Williams (Howard Jones)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12 möglich.

Heimkino

Verleih DVD
Kinowelt (1:1.85/16:9/Dolby Digital 5.1)
DVD kaufen
Diskussion
In den 1950er- und 1960er-Jahren avancierte Sidney Poitier zum ersten schwarzen Hollywood-Star, der auch beim weißen Publikum Erfolg hatte. Fast in jedem Genre, vom Actionfilm („Flucht in Ketten“, fd 7244) über die musikalische Komödie („Lilien auf dem Felde“, fd 12090) bis hin zum Western („Duell in Diablo“, fd 14288) und Melodram („Stimme am Telefon“, fd 13982) repräsentierte er den „guten“, angepassten, oft auch wohlsituierten Schwarzen. Obwohl viele seiner Filme – wie u.a. „In der Hitze der Nacht“ (fd 15338) – die Rassenproblematik ansprachen, scheuten sie sich doch, das Thema der Integration offensiv anzugehen. So scheiterte 1967 auch Stanley Kramers „Rat mal, wer zum Essen kommt“ (fd 15363) an seinem gutgemeinten, letztlich aber untauglichen Versuch, die Diskriminierung der afroamerikanischen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren