Three Blind Mice - Mord im Netz

Thriller | Großbritannien/Frankreich 2003 | 87 Minuten

Regie: Mathias Ledoux

Ein junger Hacker beobachtet vom heimischen Computer aus, wie eine Amsterdamer Prostituierte vor laufender Webcam ermordet wird. Als die Polizei seinen Internet-Aktivitäten auf die Schliche kommt und er in Mordverdacht gerät, stellt er auf eigene Faust Nachforschungen an. Hilfe bekommt er von einer französischen Polizistin. Thriller vor virtuellem Hintergrund, der die wenig originelle Geschichte geradlinig erzählt.

Filmdaten

Originaltitel
THREE BLIND MICE | UNE SOURIS VERTE
Produktionsland
Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
2003
Regie
Mathias Ledoux
Buch
Mikael Ollivier
Kamera
Stéphane Le Parc
Musik
Éric Neveux
Schnitt
Jennifer Augé
Darsteller
Edward Furlong (Thomas Cross) · Emilia Fox (Claire Bligh) · Chiwetel Ejiofor (Mark Hayward) · Ben Miles (Lindsey) · Elsa Zylberstein (Nathalie Cross)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der Begriff „Snuff“ bezeichnet Filmaufnahmen von realen Morden – eine perverse Vorstellung, mit der in den 1970er-Jahren schlechte Horrorfilme auf sich aufmerksam machen wollten. „Three Blind Mice – Mord im Netz“ überträgt die Idee ins digitale

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren