Loggerheads

Drama | USA 2005 | 95 Minuten

Regie: Tim Kirkman

Ein im behüteten amerikanischen Kleinstadtkosmos lebendes Pfarrerehepaar scheint mit seinem homosexuellen Sohn gebrochen zu haben. Diesen treibt es an einen verschlafenen Küstenort, wo er das Überleben einer bedrohten Schildkrötenart sichert. Zur selben Zeit trauert eine Frau mittleren Alters, die als 17-Jährige ihren Sohn zur Adoption freigab, um die verpasste Chance des Mutterglücks und begibt sich auf die Suche nach dem Sohn. Das virtuos komponierte, hervorragend gespielte Drama nimmt Problematiken wie Homosexualität und Zwangsadoption zum Anlass, um eindrucksvoll über die Flüchtigkeit von Lebenskonzepten zu reflektieren. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LOGGERHEADS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Tim Kirkman
Buch
Tim Kirkman
Kamera
Oliver Bokelberg
Musik
Mark Geary
Schnitt
Caitlin Dixon
Darsteller
Tess Harper (Elizabeth Austin) · Bonnie Hunt (Grace Bellamy) · Michael Kelly (George) · Michael Learned (Sheridan Bellamy) · Kip Pardue (Mark Austin)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Pro-Fun (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl.)
DVD kaufen

Diskussion
Schildkröten scheinen etwas Magisches an sich zu haben: Wenn sie an Land schlüpfen, sind sie empfindlich und eine leichte Beute für die Möwen, haben sie aber erst einmal im Wasser Sicherheit gefunden, werden sie steinalt und geheimnisvoll. Schon John Irvin setzte diese Tiere in „Ozeanische Gefühle“ (fd 26 875) als Katalysator gegen das stillstehende Leben zweier Menschen ein. 20 Jahre später nun tut es ihm Tim Kirkman mit „Loggerheads“ gleich. Mark Austin hat es sich am Strand des verschlafenen Städtchens Kure Beach, North Carolina, zur Aufgabe gemacht, frisch geschlüpfte Schildkröten der bedrohten Loggerheads sicher ins Wasser zu begleiten. Mark ist ein Vertriebener, ein Schutzsuchender, der seine eigene Hilfl

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren