Verführung einer Fremden

Thriller | USA 2007 | 109 Minuten

Regie: James Foley

Eine New Yorker Reporterin, die aus Frustration ihren Job gekündigt hat, ermittelt nach der Ermordung einer Freundin auf eigene Faust im Privat- und Geschäftsleben eines führenden Werbefachmanns und kommt in Teufels Küche, als ihre Tarnung auffliegt. Solider Thriller mit einigen überraschenden Wendungen und routinierten Darstellern. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PERFECT STRANGER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2007
Regie
James Foley
Buch
Todd Komarnicki
Kamera
Anastas N. Michos
Musik
Antonio Pinto
Schnitt
Christopher Tellefsen
Darsteller
Halle Berry (Ro) · Bruce Willis (Harrison Hill) · Jason Antoon (Bill Patel) · Giovanni Ribisi (Miles Haley) · Gary Dourdan (Cameron)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Sony (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Fast in allem ist „Verführung einer Fremden“ ein herkömmlicher Hollywood-Psychothriller: filmisch tiptop, aber unauffällig; darstellerisch routiniert, mit zwei echten Stars – Halle Berry und Bruce Willis – in den Hauptrollen und einem überzeugenden, ausdrucksstarken Zuspieler (Giovanni Ribisi) in der leicht exzentrischen Nebenrolle. Nur in wesentlichen Punkt weicht James Foleys Film vom Standard ab: beim Plot. Das Drehbuch von Todd Komarnicki und Jon Bokenkamp wechselt immer wieder unerwartet zwischen den beiden Thriller-Grundhaltungen Suspense und Mystery. Der dramaturgische Jonglierakt droht zwar bisweilen außer Kontrolle zu geraten, dennoch sind es die finalen Pauken

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren