Übriggebliebene ausgereifte Haltungen

Dokumentarfilm | Deutschland 2007 | 89 Minuten

Regie: Peter Ott

Porträt der Hamburger Polit-Punk-und Avantgarde-Band "Die Goldenen Zitronen", das sich den Musikern und ihrer ostentativen Verweigerungshaltung angemessen anzunähern versucht. Trotz des reichen Archivmaterials sowie der Aussagen von Ex-Band-Mitgliedern weist der Film aber erstaunliche Lücke auf und lässt viele Wünsche offen. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2007
Regie
Peter Ott
Buch
Peter Ott
Kamera
Peter Ott
Musik
Die Goldenen Zitronen
Schnitt
Peter Ott
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Dass die Zusammenarbeit mit der Hamburger Punk- und Avantgardeband „Die Goldenen Zitronen“ nicht immer ganz unproblematisch ist, musste bereits Jörg Siepmann erfahren, als sich die Band im Nachhinein entschieden von seinem US-Tourfilm „Golden Lemons“ (fd 36 105) distanzierte, weil dieser nicht reflektiert genug ausgefallen sei. Was die ostentativ querköpfige Band unter Reflexion versteht, kann man nun in einigen aussagekräftigen Szenen in Peter Otts neuem Anlauf, der „Goldenen Zitronen“ in irgendeiner Form „habhaft“ zu werden, sehr schön beobachten. Man arbeitet an einem Song, der auch ganz gut funktioniert, aber dann setzen die Zweifel ein: Ist das Glatte jetzt nicht aktuell ein Signal in die falsche Richtung? Ist es überhaupt zu glatt? Kann man diese Geste gerade jetzt unter Umständen auch falsch verstehen? Müsste man nicht aktiver gegen bestimmte Erwartungshaltungen des Publikums vorgehen, sie vielleicht sogar subversiv zu unterlaufen versuchen? Und was, wenn das Resultat solch strategischer Reflexionen dann doch etwas „billig“ oder gar opportunistisch rüberkommt? Da nennt man das aktuelle Album lieber unmissverständlich „Lenin“. Bloß nicht den Eindruck erwecken, mit dem Zeitgeist zu schwimmen! Die „Goldenen Zitronen“ haben nämlich eine Mission: sie werd

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren