Watchmen - Die Wächter

Action | USA/Kanada/Großbritannien 2009 | 163 Minuten

Regie: Zack Snyder

Eine Gruppe maskierter Helden, die seit den 1940er-Jahren für Gerechtigkeit kämpfen, ist in den 1980er-Jahren am Vorabend eines drohenden Atomkriegs zersplittert. Als ein Killer einen ehemaligen Mitstreiter tötet, nehmen die übrigen "Watchmen" wieder Kontakt miteinander auf und enthüllen ein Komplott, das eine globale Katastrophe auslösen könnte. Die Comic-Verfilmung demontiert Konventionen des Superhelden-Genres, indem sie der Entwicklung der gebrochenen Charaktere viel Zeit einräumt und einfache Gut-Böse-Schemata ebenso rigoros verweigert wie eine stabile Identifikationsfigur. Insgesamt bleibt der Film gleichwohl Stückwerk: Zwischen atmosphärisch dichten Noir-Szenen und furiosen Montagesequenzen rutscht die Inszenierung immer wieder in reißerische Klischees und explizite Gewaltszenen ab. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
WATCHMEN
Produktionsland
USA/Kanada/Großbritannien
Produktionsjahr
2009
Regie
Zack Snyder
Buch
David Hayter · Alex Tse
Kamera
Larry Fong
Musik
Tyler Bates
Schnitt
William Hoy
Darsteller
Malin Akerman (Laurie Juspeczyk / Silk Spectre II) · Billy Crudup (Jon Osterman / Dr. Manhattan) · Carla Gugino (Sally Jupiter / Silk Spectre) · Matthew Goode (Adrian Veidt / Ozymandias) · Jackie Earle Haley (Walter Kovacs / Rorschach)
Länge
163 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Action | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Special Edition (2 DVDs) enthält u.a. die Kurzdokumentation "Das Phänomen: Der Comic, der die Comic änderte" (28 Min.) über den Einfluss der Vorlage auf das Genre. Auf einer separaten DVD erhältlich ist der aus dem fertigen Film gestrichene Animationspart "Watchmen - Tales of the Black Freighter" [FSK "ab 18", 25 Min.; Paramount 16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)]. Darin wird jenes "Comic im Comic" zum Leben erweckt, das für die Entstehungsgeschichte der "Watchmen" bedeutsam ist: Ein ausgesetzter Piratenkapitän will sich an seinen Feinden rächen und flüchtet dafür von der einsamen Insel, indem er aus den Leibern seiner Crew ein Floß zimmert. Der Film wurde in der in England und den USA erschienenen integralen "Watchmen"-Fassung wieder in die Handlung eingewoben. Die Extras dieser DVD umfassen u.a. ein ausführliches, spielerisch gehaltenes "Making Of" (36 Min.) sowie eine Dokumentation über die Comic-Vorlagen "Die Geschichte in einer Geschichte: Die Bücher von Watchmen" (24 Min.). Schließlich ist der komplette "Watchmen"-Comic, abgefilmt und zum Teil mit Computereffekten animiert, in einer Art visualisierter Hörbuchfassung mit eingesprochenen Texten auf einer Doppel-DVD erschienen: "Watchmen Motion Comics" [Warner (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl., DD5.1 dt.)].

Verleih DVD
Paramount (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Paramount (16:9, 2.35:1, DTrueHD engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Amerika schreibt das Jahr 1940: ein Jahr voller Ausgelassenheit – ein Eldorado für „Superhelden“! Acht von jenen, die sich das Bekämpfen des Bösen auf die Fahne geschrieben haben, gehen als „Minutemen“ in die Analen der Verbrechensbekämpfung ein. Doch wo Erfolg ist, wächst auch Misstrauen. Die selbsterklärten Helden wuchern zu unkontrollierbaren Selbstjustiz-Geschwüren. Als das Dekret erlassen wird, in dem allen „Superhelden“ die Existenzberechtigung entzogen wird, wird Amerika nicht sicherer, nur um einige gescheiterte Existenzen reicher. Doch ein Teil der Minutemen geht unbeirrt den eingeschlagenen Weg weiter. Die einen im Untergrund, die anderen unter dem Deckmäntelchen der Regierung. Zeitsprung: „Who watches the Watchmen?“ – wie sich die Minutemen von einst nun nennen. Im Jahr 1985 steht der Kalte Krieg kurz davor, in eine heiße Phase überzugehen. Amerika ist stark wie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren