- | Portugal/Spanien/Frankreich/Großbritannien/Brasilien 2007 | 103 Minuten

Regie: Luís Galvão Teles

Ein verschlafenes Dörfchen in der idyllischen Landschaft Nordportugals gerät ins Visier eines großen Mineralwasserkonzerns, da die frisch erstellte Webseite des Ortes dieselbe Internet-Domain wie die Firma beansprucht. Was als Farce über die Abenteuer von Hinterwäldlern im "globalen Dorf" einiges Potenzial verspricht, verpufft durch ein unstrukturiertes Drehbuch voller erzähltaktischer Fehler, was der Komödie den roten Faden raubt und die beeindruckende Landschaftsfotografie in Kitsch verwandelt. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
DOT.COM
Produktionsland
Portugal/Spanien/Frankreich/Großbritannien/Brasilien
Produktionsjahr
2007
Regie
Luís Galvão Teles
Buch
Suzanne Nagle
Kamera
Miguel Sales Lopes
Musik
Guy Farley
Schnitt
Carlos Domeque
Darsteller
João Tempera (Pedro) · María Adánez (Elena) · Marco Delgado (Victor) · Isabel Abreu (Ana) · Margarida Carpinteiro (Luisa)
Länge
103 Minuten
Kinostart
09.12.2010
Fsk
ab 0f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion
Schon die ersten Minuten rechtfertigen das Breitwandformat. Dichte Wälder und sanft geschwungene Bergrücken schmeicheln dem Auge. Ein Fluss mäandert friedlich durch das Tal, an die Hänge schmiegt sich das nordportugiesische Dorf Aguas Altas. Andauernd ist die pittoreske Sandsteinkirche zu sehen. Der liebe Gott kann nicht wollen, dass dieses abgeschiedene Idyll von einer Zufahrtsstraße, einem Tunnel und einer Brücke verschandelt wird. Die Projekte verzögern sich, weshalb der junge Straßenbauingenieur Pedro im Dorf fest hängt. Aus Langeweile hat er eine Website entworfen, die die touristischen Vorzüge von Aguas Altas ins beste Licht rückt. Dummerweise trägt die Mineralwassermarke eines auf den Weltm

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren