Wilde Zeiten in Shanghai

- | Frankreich 2008 | 83 Minuten

Regie: Olivier Horn

Anhand von Archivaufnahmen, Spielfilmausschnitten, Polizeiberichten und Texten des französischen Journalisten Albert Londres zeichnet der Film das Bild der chinesischen Metropole Shanghai in den 1930er-Jahren, die damals als Weltstadt des organisierten Verbrechens galt, in der Glücksspiel, Prostitution und Drogenhandel florierten und chinesische Triaden die (un-)heimlichen Machthaber waren. 1932 setzte der japanisch-chinesische Krieg der Ära ein Ende und leitete eine Neuordnung der Machtverhältnisse ein.

Filmdaten

Originaltitel
SHANGHAI, LESS ANNEES FOLLES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2008
Regie
Olivier Horn · Anne Riegel
Kamera
Olivier Horn
Schnitt
Anne Riegel
Länge
83 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren