Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen

- | Österreich 1973 | 90 Minuten

Regie: Imo Moszkowicz

Unter dem Einfluss der Dreyfus-Affäre und der Judenverfolgungen in Osteuropa schreibt der Publizist Theodor Herzl, der Begründer des Zionismus, 1896 sein Buch "Der Judenstaat". Ein Jahr später findet in Basel der erste "Zionistische Weltkongress" statt, bei dem die Gründung des Staates Israel formuliert wird. Eine Vision, die 51 Jahre später Wirklichkeit wurde. Das Dokumentarspiel schildert Herzls Kampf um seine Idee; Interviews und Berichte aus dem Israel der frühen 1970er-Jahre stellen einen (mittlerweile veralteten) Aktualitätszusammenhang her. Der interessanter Film setzt einer charismatischen Persönlichkeit ein Denkmal.

Filmdaten

Originaltitel
WENN IHR WOLLT, IST ES KEIN MÄRCHEN
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1973
Regie
Imo Moszkowicz
Buch
Hellmut Andics
Kamera
Xaver Schwarzenberger
Darsteller
Pinkas Braun (Theodor Herzl) · Rudolf Wessely (Moritz Benedikt) · Hanns Obonya (Dr.Bacher) · Manfred Inger (Dr. Schiff) · Richard Lauffen (Baron Hirsch)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren