So spielt das Leben (2010)

Komödie | USA 2010 | 115 Minuten

Regie: Greg Berlanti

Nach dem Unfalltod eines jungen Paares sollen sich die beste Freundin der Frau und der beste Freund des Mannes gemeinsam um deren verwaistes Töchterchen kümmern. Das Problem dabei ist, dass sich die beiden spinnefeind sind und obendrein als berufstätige Singles wenig Zeit für ein kleines Kind haben. Harmlose, aber unterhaltsame Liebeskomödie, die emphatisch das klassische Familienmodell in sorgloser Vorstadtidylle feiert. Wohltuenderweise verzichtet der Film weitgehend auf Peinlichkeiten, setzt vielmehr auf Dialogwitz und die Balance von Lachen und Rührung. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
LIFE AS WE KNOW IT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2010
Regie
Greg Berlanti
Buch
Ian Deitchman · Kristin Rusk Robinson
Kamera
Andrew Dunn
Musik
Blake Neely
Schnitt
Jim Page
Darsteller
Katherine Heigl (Holly Berenson) · Josh Duhamel (Eric Messer) · Josh Lucas (Sam) · Christina Hendricks (Alison Novack) · Hayes MacArthur (Peter)
Länge
115 Minuten
Kinostart
21.10.2010
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie
Diskussion
Katherine Heigl kommt einmal mehr wie die sprichwörtliche Jungfrau zum Kind und sieht sich gezwungen, sich nicht nur mit der ungeplanten Mutterrolle, sondern obendrein mit einem unerwünschten männlichen Partner zu arrangieren: So lässt sich der Plot von „So spielt das Leben“ knapp zusammenfassen – und das klingt verdächtig nach einem Aufguss von „Beim ersten Mal“ (fd 38 275), mit dem die blonde Darstellerin 2006 zu einem der aktuellen Stars in Sachen Romantic Comedy avancierte. In „27 Dresses“ (fd 38 576), „Die nackte Wahrheit“ (fd 39 498) und „Kiss and Kill“ (fd 39 995) spielte Heigl seitdem immer wieder dieselbe, ziemlich undankbare Rolle. Als wohlorganisierte, etwas zu verbissene, aber erfolgreiche Vorzeigefrau muss sie ein ums andere Mal lernen, lockerer zu werden, und gleichzeitig Männer umerziehen, die wegen Infantilität

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren