Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt

Literaturverfilmung | USA 2010 | 112 Minuten

Regie: Edgar Wright

Für einen arbeitslosen Sonderling erfüllen sich gleich zwei Träume: Seine Rock-Band gewinnt einen Wettbewerb, zugleich hat er Erfolg bei seiner Angebeteten. Um mit der Schönen zusammen sein zu können, muss er jedoch gegen ihre Ex-Freunde kämpfen. Schrille, sinnfreie Adaption einer Comic-Reihe, die auf Dramaturgie und formale Stimmigkeit verzichtet. Eine rasante, letztlich aber öde Aneinanderreihung von Nichtigkeiten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2010
Regie
Edgar Wright
Buch
Michael Bacall · Edgar Wright
Kamera
Bill Pope
Musik
Nigel Godrich
Schnitt
Jonathan Amos · Paul Machliss
Darsteller
Michael Cera (Scott Pilgrim) · Mary Elizabeth Winstead (Ramona Flowers) · Alison Pill (Kim Pine) · Mark Webber (Stephen Stills) · Johnny Simmons (Young Neil)
Länge
112 Minuten
Kinostart
21.10.2010
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Literaturverfilmung
Diskussion
Was wäre, wenn sich das Leben wie ein endloser Musicclip auf YouTube anfühlen würde? Scott Pilgrim bewegt sich zumindest so, als existiere für ihn kein Hier und Jetzt. Als hauptberuflicher „Nerd“ hat er keinen Job; er teilt sein Mini-Appartement mit dem schwulen „Lucky Looser“ Wallace Wells und lebt ansonsten für seine mittelprächtige Rock-Band „Sex Bob-omb“, in der er als Bassist von einer Karriere als Superstar träumt. Doch sein mittelprächtiger Charme will es, dass sich die viel zu junge High-School-Unscheinbarkeit Knives Chau in ihn verliebt. Und auch die geheimnisvolle Ramona Flowers, die Traumfrau seines Lebens, ist nicht abgene

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren