Drama | USA 2010 | 105 Minuten

Regie: Mike Mills

Während ein 75-Jähriger nach dem Tod seiner Frau seine Homosexualität entdeckt, verliebt sich sein Sohn, ein leicht depressiver Künstler, bald darauf in eine versponnene Schauspielerin. Aus Fragmenten von Erlebtem und Erinnertem entfaltet der Film eine von Melancholie durchwehte Reflexion über den Hunger nach Leben gerade angesichts von dessen Endlichkeit, wobei sowohl die Liebes- als auch die Vater-Sohn-Beziehung aufmerksam in den Blick genommen werden. Auch wenn nicht alle Teile dieser Collage überzeugen, hinterlässt der Film insgesamt einen intensiven emotionalen Eindruck. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BEGINNERS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2010
Regie
Mike Mills
Buch
Mike Mills
Kamera
Kasper Tuxen
Musik
Roger Neill · Dave Palmer · Brian Reitzell
Schnitt
Olivier Bugge Coutté
Darsteller
Ewan McGregor (Oliver) · Christopher Plummer (Hal) · Mélanie Laurent (Anna) · Goran Visnjic (Andy) · Kai Lennox (Elliot)
Länge
105 Minuten
Kinostart
09.06.2011
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Universal (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Nach dem Tod seiner Frau hat Hal sein verspätetes Coming-Out als homosexueller Mann. Er ist bereits 75 Jahre alt, und es bleibt ihm nicht viel Zeit, um sein neues Leben entdecken zu können. Sein Sohn Oliver berichtet dem Zuschauer von dem Lebenswandel seines Vaters nach dessen Tod. Oliver selbst ist ein Künstler, sensibel, nachdenklich und von einer Melancholie geprägt, die manches Mal erdrückend auf ihn wirkt – eine Rolle, die Ewan McGregor mit fast beiläufiger Professionalität spielt. Auf einer Kostümparty lernt Oliver die junge Schauspielerin Anna kennen und verliebt sich in sie. Im Bemühen um eine eigene Filmsprache ist Regisseur Mike Mills’ autobiografisch gefärbter Film anekdotenhaft wie e

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren