Carmina o Revienta

Komödie | Spanien 2012 | 71 Minuten

Regie: Paco León

Eine 58-jährige Barkeeperin aus Sevilla will sich an den Versicherungen rächen und ihre Kneipe sowie die Familie durch einen geschickten Versicherungsbetrug aus den roten Zahlen holen. Teils herbe Komödie, teils semidokumentarisches Porträt einer ungewöhnlichen Frau und ihrer Anschauungen als Gratwanderung zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Der Film bringt soziale Realität, brachiale Komik und tiefe Lebensphilosophie zusammen, wobei die unverblümt über sich, ihre Familie und das Leben räsonnierende Hauptdarstellerin Carmina Barrios die Mutter des Regisseurs ist, wie auch viele andere Mitwirkende aus dessen Familie stammen. (O.m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
CARMINA O REVIENTA
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2012
Regie
Paco León
Buch
Paco León
Kamera
Juan González
Musik
Pony Bravo
Schnitt
Ana Álvarez Ossorio
Darsteller
Carmina Barrios (Carmina) · María León (María) · Paco Casaus (Antonio León) · Ana María García (Ani) · Raimundo Carrasco
Länge
71 Minuten
Kinostart
05.12.2013
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Cine Global/Lighthouse & Cinespañol (16:9, 1.78:1, DD5.1 span.)
DVD kaufen

Diskussion
Carmina Barrios, eine energische, lebenslustige 58-Jährige, betreibt eine kleine Bar am Stadtrand von Sevilla. Es ist eines der ärmeren Viertel der andalusischen Hauptstadt, in dem oft eingebrochen wird. Auch bei Carmina. Doch die Versicherung will für den Schaden nicht aufkommen. Deshalb nimmt Carmina das Thema Entschädigung selbst in die Hand. Sie plant einen großen Versicherungsbetrug, um ihre Familie aus der ständigen Geldknappheit zu befreien. Bei einem fingierten Einbruch sollen gut versicherte Serrano-Schicken gestohlen und unter der Hand weiterverkauft we

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren