Breathe in - Eine unmögliche Liebe

Drama | USA 2013 | 101 Minuten

Regie: Drake Doremus

Ein ehemaliger Rock-Musiker hat sich in der US-Provinz als Familienvater und Klavierlehrer niedergelassen und führt mit Frau und Tochter ein ruhiges Leben. Als eine Austauschschülerin aus Europa in dem Haushalt einzieht, gerät das Gefühlsleben des Mannes in Aufruhr, da er sich zu der musikalisch höchst begabten jungen Frau mehr und mehr hingezogen fühlt. Der Film macht aus dem "Lolita"-Thema der Liebe eines älteren Mannes zu einer jungen Frau ein stilles Drama, das nicht auf reißerische Aspekte einer "amour fou" baut, sondern sensibel von der Begegnung zweier Menschen erzählt, die sich nicht zuletzt über die Kunst nahekommen, die die Lebensumstände jedoch nicht zusammen finden lassen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BREATHE IN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Drake Doremus
Buch
Drake Doremus · Ben York Jones
Kamera
John Guleserian
Musik
Dustin O'Halloran
Schnitt
Jonathan Alberts
Darsteller
Guy Pearce (Keith) · Felicity Jones (Sophie) · Amy Ryan (Megan Reynolds) · Mackenzie Davis (Lauren Reynolds) · Matthew Daddario (Aaron)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Lolita, Licht meines Lebens, Feuer meiner Lenden. Meine Sünde, meine Seele.“ Mit diesen Worten leitet der Schriftsteller Vladimir Nabokov seinen gleichnamigen Roman (1955) ein, der den zeitlosen Mythos von der attraktiven Kindfrau begründete. Während bei Nabokov die Beziehung zwischen dem älteren Intellektuellen Humbert Humbert und dem „Ur-Mädchenkind“ Lolita von kalkulierten Machtverhältnissen durchdrungen ist, setzt Drake Doremus in „Breathe In“ mit

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren