Tatort - Der irre Iwan

Krimi | Deutschland 2014 | 90 Minuten

Regie: Richard Huber

Die Weimarer Kommissare Lessing und Dorn beschäftigen sich mit einem zunächst nur wenig aufregenden Einbruch in der Stadtkämmerei mit tragischer Todesfolge. Dann aber ergeben ihre Ermittlungen, dass die Sekretärin möglicherweise als Geheimnisträgerin fungierte und gezielt hingerichtet wurde. Ins Visier rückt der Kämmerer, dessen Liebeleien nur die Oberfläche eines bizarren Doppellebens sein könnten. Unkonventioneller, auch visuell origineller (Fernsehserien-)Krimi abseits der gängigen „Tatort“-Muster. Christian Ulmen und Nora Tschirner erweisen sich einmal mehr als kongeniales Ermittler-Gespann, das souverän zwischen Zynismus, sanfter Comedy und skurrilen Spannungsmomenten changiert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Richard Huber
Buch
Andreas Pflüger · Murmel Clausen
Kamera
Robert Berghoff
Musik
René Dohmen · Joachim Dürbeck
Schnitt
Knut Hake
Darsteller
Nora Tschirner (Kira Dorn) · Christian Ulmen (Lessing) · Jörg Witte (Iwan Windisch) · Therese Hämer (Nicole Windisch) · Dominique Horwitz (Caspar Bogdanski)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren