Action | Hongkong/VR China 2015 | 105 Minuten

Regie: Wilson Yip

Ein legendärer Wing-Chun-Großmeister führt Ende der 1950er-Jahre ein beschauliches Leben mit Frau und Kind in Hongkong, bis ein Immobilien-Spekulant das Gelände seiner Kampfsportschule an sich reißen will. Überdies erkrankt seine Frau schwer, und ein anderer Wing-Chun-Kämpfer will ihn als Großmeister ablösen. Der dritte Teil der Filmreihe um den Kampfkünstler Ip (oder Yip) Man (1893–1972), den Wegbereiter des Kung Fu. Eindringlich verbidnet der Film ein gefühlsbetontes Melodram mit furiosen Martial-Arts-Sequenzen, wobei die gefällige Ästhetik das schlichte Drehbuch weitgehend vergessen lässt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
YIP MAN 3
Produktionsland
Hongkong/VR China
Produktionsjahr
2015
Regie
Wilson Yip
Buch
Chan Tai-Li · Leung Lai-yin · Edmond Wong
Kamera
Kenny Tse
Musik
Kenji Kawai
Schnitt
Cheung Ka-Fai
Darsteller
Donnie Yen (Ip Man) · Lynn Hung (Cheung Wing-sing) · Max Zhang (Cheung Tin-chi) · Mike Tyson (Frank) · Patrick Tam (Ma King-Sang)
Länge
105 Minuten
Kinostart
07.04.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Drama

Heimkino

Die FSK Freigabe „ab 16“ der Edition bezieht sich auf das Bonusmaterial (Trailer etc.), der Film selbst hat eine Freigabe „ab 12“.

Verleih DVD
NewKSM (16:9, 2.35:1, DD5.1 kanton./dt.)
Verleih Blu-ray
NewKSM (16:9, 2.35:1, dts-HDMA kanton./dt.)
DVD kaufen

Dritter Teil der Ip-Man-Reihe um den Wegbereiter des Kung Fu.

Diskussion
Der chinesische Großmeister Ip Man (1893-1972) gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter des fernöstlichen Kampfsports Wing Chun. Seine Verdienste um die Pflege und Ausarbeitung des Kung-Fu sind unbestritten. Donnie Yen, neben Jackie Chan einer der Großen des Martial Arts-Genres, hat mit zwei “Ip Man“-Filmen seine späte Karriere geadelt. Jetzt ist daraus sogar eine Trilogie geworden, ohne dass der dritte Teil jedoch einen wirklichen Abschluss bilden würde. Obwohl es mit „Ip Man: The Final Fight“ (2013) von Herman Yau schon einen biografischen Film über den alten Ip gibt, allerdings ohne Bezug zu den Yen-Filmen, ließe sich noch

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren