Der Zürich-Krimi - Borcherts Fall

Krimi | Deutschland/Österreich/Schweiz 2015 | 89 Minuten

Regie: Matthias Steurer

Eher unfreiwillig kehrt ein Anwalt nach Jahren in Deutschland wegen einer beruflichen Verfehlung ins heimatliche Zürich zurück. In seinem ersten Schweizer Fall geht es um ein Kindermädchen, das beschuldigt wird, seinen Schutzbefohlenen entführt zu haben. Der Anwalt tut sich mit einer aufstrebenden Kollegin zusammen, die aber keinen Hehl daraus macht, dass sie mit seiner Vergangenheit ihre Probleme hat. (Fernseh-)Krimi als Pilotfilm einer neuen Serie, in der ein aufsässiger Anwalt und eine ebensolche Kollegin originelle Wege der Aufklärung gehen. In den Hauptrollen unkonventionell, aber nur wenig überzeugend besetzt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DER ZÜRICH-KRIMI - BORCHERTS FALL
Produktionsland
Deutschland/Österreich/Schweiz
Produktionsjahr
2015
Regie
Matthias Steurer
Buch
Verena Kurth
Kamera
Michael Boxrucker
Musik
Michael Klaukien · Andreas Lonardoni
Schnitt
Dagmar Pohle
Darsteller
Christian Kohlund (Thomas Borchert) · Katrin Bauerfeind (Dominique Kuster) · Robert Hunger-Bühler (Reto Zanger) · Felix Kramer (Hauptmann Furrer) · Valentina Sauca (Bea Frisch)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren